Schnitzel - Schnitzelrezepte

Schnitzelrezepte Beilagen Fleischkunde Werkzeuge Kochen, aber richtig Rezeptseiten
 
Induktionsherd
Vakuumiergerät

Küchenwerkzeuge

Nicht nur hochwertige Lebensmittel - auch eine gute Küchenausstattung ist für das Gelingen des Schnitzels wichtig.

An erster Stelle steht hierbei eine hochwertige Pfanne. Verwenden Sie eine billige Pfanne, verliert diese sofort, wenn das Fleisch hineingegeben wird, die Hitze, mit der Folge, dass die Poren im Fleisch sich nicht schließen und der Fleischsaft aus dem Fleisch austritt. Die Folge: Trockenes, evtl. sogar zähes Fleisch.
Ich empfehle eine beschichtete Pfanne mit dickem Boden, da dieser mehr Wärme speichert und die Hitze in der Pfanne ausreicht, die Poren zu "verschweißen". Ausgezeichnete Dienste hat mir hierbei die Pfanne aus der Jamie Oliver Edition von Tefal geleistet. Nach einem Jahr mit teilweise hoher Belastung der Pfanne zeigt die Beschichtung noch immer keinerlei Spuren von Abnutzung. Sie erhalten diese Pfanne z.B. bei Amazon recht günstig.

Hier sei auch eine Induktionsherd empfohlen. Konventionelle Kochplatten schaffen es oftmals nicht, die erforderliche Hitze nachzuliefern, so dass das Fleisch in der Pfanne mangels Temperatur nicht richtig anbrät; der gleiche Effekt wie bei einer minderwertigen Pfanne tritt ein; die Poren schließen sich nicht und das Fleisch läuft aus. Bei einem Induktionsherd geschieht dies nicht, da er problemlos die Pfanne auf gleichmäßiger Temperatur hält.

Gastronomen werden jedoch eher auf eine Elektro Bratpfanne zurückgreifen, da größere Mengen mit einer normalen Pfanne fast nicht zu bewerkstelligen sind.

Manche schwören auf Fleischzartmacher, manche auf Steaker, manche auf ein Plattiereisen und manche auf den klassischen Schnitzelklopfer. Hier ist guter Rat teuer; hier gilt es, herumzuprobieren und herauszufinden, welche Art der Fleischbearbeitung zu dem Ergebnis führt, das man persönlich bevorzugt.
Generell kann man wohl sagen, dass das Fleisch, je hochwertiger die eingekaufte Ware ist, umso weniger Behandlung bedarf.
Wenn Sie das Fleisch klopfen, tun Sie es auf einem Holzbrett; das Ergebnis ist einfach besser. Dem oft gehörten Hygieneargument kann man nur dagegenhalten, dass das Holz antibakterielle Stoffe beinhaltet, so dass ein Holzbrett, welches nach der Arbeit sauber gespült wird, mindestens genauso hygienisch wie ein Kunststoffbrett ist.

Wenn Sie das Fleisch selber schneiden, um zum Beispiel ein Riesenschnitzel durch gegenläufiges Einschneiden des Fleisches (so genannter Schmetterlingsschnitt) zu produzieren, ist eines unverzichtbar: Ein richtig scharfes Messer. Mit stumpfen Messern haben Sie nicht nur ein schlechteres Ergebnis, sondern auch eine erhöhte Verletzungsgefahr. Ich persönlich bevorzuge japanische Messer; ein Riesensortiment solcher Küchenmesser bekommen Sie bei kuechenmesser.de.

Für die Zubereitung von Beilagen vom Kartoffelsalat bis zum Rohkostsalat empfiehlt sich die Anschaffung einer Reibe, die 4 verschiedene Funktionen vereint; siehe Bild oben.

 

 

Impressum

© Bilder: yamix/Andre/Arturo Limón - Fotolia.com